Freitag, 20. April 2018

Freude vermehrt sich wenn man sie teilt

Wer hier im Blog schon etwas länger mitliest, weiß das wir unseren Hund vom Tierschutz haben.

Leider finanziert der Verein http://www.wir-fuer-tiere.org/ sich fast auschließlich aus Privater Kasse. Wer mehr dazu erfahren will schaut doch mal auf der Homepage oder bei Facebook vorbei.

Jedenfalls rief Frau Sieger vor ein paar Wochen um Hilfe!
Es werden dringend Futterspenden für die Katzen auf dem Schutzhof benötigt. 

Sie tun wirklich viel für die Tiere und wir sind super Glücklich  das unsere Fellnase durch den Verein zu uns gekommen ist.

Mit 4 Kartons 
voll Katzenfutter, machten wir uns also am Mittwoch auf den Weg und hofften so etwas zurückgeben zu können, für das was sie Tag aus Tag ein für die Tiere leisten.

Aber auch Frau Sieger und Herr Ehrl sollten nicht leer ausgehen. 

Auch sie brauchen nach getaner Arbeit mal eine Auszeit und so habe ich mich entschieden, auch ihnen ein kleines Geschenk zu machen.

 Es sind zwei Leseknochen geworden, denn sie eignen sich wunderbar um ein paar Minuten dösent auf der Couch zu liegen.
 Natürlich dürfte auch ein passender Hundespruch nicht fehlen.

 Also habe ich mich mal wieder an meine Stickmaschine gewagt und mich an den tollen Dateien von Binimey 
aus der Serie Hunde Liebe bedient. 

Die Überraschung war gelungen und die Freude von allen Seiten groß

Wir hatten einen tollen Nachmittag auch dem Schutzhof und am liebsten hätten wir gleich noch einen zweiten Hund mitgenommen.

Denn es war wie ein Dejavue, von vor ungefähr einem Jahr als wir unseren Spike das erste mal sahen.

Frau Sieger holte Topi eine ca. 1 jährige Hündin.
Sie war so ängstlich das sie bei der Begegnung mit uns und Spike erstmal unter sich machte, ihr Schwanz war fast bis zur Nasenspitze eingezogen.

Nach ein paar Minuten, wenn auch sehr zurückhaltend suchte sie den Kontakt zu uns, vorallem zu den Mädels

Meine Tochter und ihre Freundin, in der Mitte Topi und vorn unser Spike
Nach einem Spaziergang am Wasser blieben wir noch eine Weile auf dem Schutzhof und auch die anderen Hunde begrüßten uns. 

Topi suchte mittlerweile richtig den Kontakt,
vorallem zu der Freundin meiner Tochter,

 die mittlerweile  mindestens so strahlte 😃 wie der Smiley auf ihrem T-Shirt.

Die Zeit war viel zu schnell um, aber schon bald sehen wir alle wieder, denn die Kinder haben gefragt ob sie nicht zwischendurch mal bei irgendetwas helfen können, sogar die Katzenklos würden sie saubermachen. 
Und schon nächste Woche gehts wieder hin. 

Gestern bekam ich eine Nachricht von Frau Sieger. 
Sie schrieb das Topi mehrmals am Tag am Zaun gestanden hätte und die Straße runter gucken würde, als ob sie auf die Mädels wartete. 

Dazu schickte sie uns noch ein Foto von Topis Lieblingsbeschäftigung.




Es war so ein schöner Tag das dieser Beitrag auch diese Woche zum Freutag darf.

Spenden werden natürlich auch weiterhin benötigt und vielleicht wohnt ja der ein oder andere von euch auch in der Nähe.
Die Tiere würden sich freuen.

Liebe Grüße
Sabrina

Donnerstag, 19. April 2018

Lady Ruby- mein neuer Kuschelpulli

Heute zeige ich euch meine letzte Lady Ruby, die im Probenähen  enstanden ist.

 Gr. 44

 Eine Paspel habe ich diesesmal keine eingefasst, 

 dafür die Teilung, sowie die Bündchen abgesetzt.
 So wirkt der Schnitt schon wieder ganz anders, als bei meinen bisherigen Varianten von
Auf den Bildern schau ich doch recht gequält drein, was daran liegt das ich die Nacht zuvor noch mit Magen-Darm zu kämpfen hatte.

Aber zurück zum Pulli. 
Anfangs mochte ich ihn überhaupt nicht, da für mich an Pullis irgendwie immer eine Kaputze oder ein Kragen dran gehört. Aber mittlerweile finde ich ihn garnicht mehr so schlecht.

Da ich ihn aus Alpenfleece genäht habe ist er total kuschelig. Das ist übrigends der zweite Meter Alpenflecee, den ich ursprünglich mit dem Alpenfleece von zweiten Pulli des  gestrigen Post kombinieren wollte. 
Geht garnicht, aber macht nix, so haben das Tochterkind und ich jetzt beide einen richtig tollen Kuschelpulli. 
Die Teilung und das Bündchen konnte ich aus Resten meines Kanga Hoodies zuschneiden. Was die Restekiste zumindest um einen kleinen Teil erleichtert hat. 

*Werbung*
Diese Woche gibt es Ruby, Lady Ruby und Big Lady noch zum Einführungspreis bei

Liebe Grüße
Sabrina

Mittwoch, 18. April 2018

Ruby 3 & 4 für mein Pubertier

*Post enthält Werbung*

Während ich diesen Post schreibe, sitze ich bei strahlendem Sonnenschein mit einer Tasse Kaffee auf der Terasse.

Dennoch möchte ich euch heute noch zwei weitere Kuschelpullis nach dem neuen Rubyschnitt von Mialuna zeigen.

Diesesmal für meine Tochter 

Die erste habe ich in 158/ 164 genäht da meine Tochter mittlerweile schon 1,53 m groß ist.

 Da es der erste Probelauf war sitzt sie an den schultern noch etwas weit,
 macht aber nichts, bis zum Herbst wird alles passen.
Ich konnte den Pulli komplett aus den Resten ihres Geburtstagspullover von vor zwei Jahren nähen.

Natürlich hab ich sie vorher gefragt, denn lila/pink ist in der Pubertät so eine Sache. Den einen Tag gefällt es, den nächsten ist es vollkommen uncool.
Aber ich hab Glück, sie trägt ihre Ruby wirklich gerne.

Die zweite Ruby, aus Nähdurchgang Nr. 2 habe ich in Gr.146/152 genäht und auf 158/164 verlängert.

 Sie ist eben auch sehr schmal gebaut.


Ich finde so passt alles perfekt.
Auch hier konnte ich nun endlich einen gut abgelagerten Stoff vernähen. 
Es ist ein super Kuschelweicher Alpenfleece, den ich eigentlich mal für mich vernähen wollte, von dem ich aber nur 1m bestellt hatte, da ich ihn mit einem anderen kombinieren wollte, der dann aber doch so garnicht dazu passte. 
Das Kind freut es, denn sie hatte schon lange mit dem Stoff geliebäugelt. 

Ich finde schon toll, wie unterschiedlich der Schnitt wirkt, wenn man ihn mal aus einem Stoff näht und das andere mal mit zweierlei Stoffen kombiniert. 

Morgen zeig ich euch dann meine letzte Ruby, die wieder ganz anders aussieht. 


Liebe Grüße
Sabrina

verlinkt zu: Wir machen klar Schiff, Let´s finish old Stoff, Kiddikram, Made 4 Girls,

Dienstag, 17. April 2018

Alte Jeans wird Alltagsheldin

Vor ein paar Tagen hatte ich euch ja von meinen kaputten Jeans erzählt.

Da aber nicht nur die Jeans sondern auch mein täglicher Begleiter die Zirkeltasche 
 
von der Taschenspieler 3 langsam aber sicher droht das Zeitliche zu segnen, muss eine neue Alltagsheldin her.

Und wie der Name es schon sagt, ich habe mir diesesmal die Alltagsheldin von der Taschenspieler 4 genäht.

 Natürlich, wie soll es anders sein, aus meiner alten Jeans
 und dem schönen Stoff, den ich unbedingt haben musste, aber irgendwie nie so genau wusste was ich daraus nähe. 
Jetzt hat er seine Bestimmung gefunden und wurde zum Innenfutter der Tasche

 Die Innentasche habe ich wieder mit einem Reißverschlussfach genäht, so sind Schlüssel und Co. im Inneren sicher und griffbereit aufbewahrt.
Außerdem sind die Träger und die Rückwertige Außentasche aus diesem Stoff genäht, sowie der Randstreifen, der Plustertasche vorne.

Nur Jeans und das schöne Stöffchen, ich glaube es war aus der Julia Serie von Swafing,  war mir aber zu langweilig. 
Also habe ich das tolle Freebie "Tanzt" von Binimey auf die Taschenklappe aufgestickt.

Ich fand den Spruch so passend und mit dem Blümchentütü passte es perfekt. 

Allerdings hat die Stickerei mich echt Nerven gekostet und dazu geführt, das ich meine Näh/Stickmaschine kurzzeitig aus dem Fenster werfen wollte. 

1. Taschenteil, versaut, ständig kam der Unterfaden mit hoch.
Neues Taschenteil zugeschnitten, das selbe. Noch ein Versuch, nicht schon wieder *schrei*
Natürlch habe ich neu eingefädelt, die Fadenspannung versucht zu ändern. Nichts half.

Ok, diesesmal ein Teststück, alles stickt sauber. Aber wie es der Teufel so wollte, war das stück 2cm zu klein um daraus die Taschenklappe zu schneiden.

Naja egal klappt ja jetzt, also Taschenteil zuschneiden und los. 

*ich flipp aus* *schrei* *kreisch* fluch* *Haarereuf* 
es saut schon wieder. 
*heul*

Zwei Tage später hab ich dann erneut versucht und dank neuer Sticknadel hat es dann auch endich geklappt.
Wie ihr merkt ich übe noch

Ende gut alles gut. Jetzt muss sich nur noch herausstellen ob die Tasche wirklich meine Alltagsheldin wird, ansonsten näh ich mir eben wieder eine neue Zirkeltasche. 😉

Liebe Grüße
Sabrina

                      Stickfreuden

Big Lady Ruby- ein Pulli zum Wohlfühlen

Heute geht es weiter mit der Big Lady Ruby.


Da ich immer zwischen Gr. 44 & 46 schwanke, habe ich mich bei der Lady Ruby für die Big Variante in 46 entschieden. 

So ein Kuschelpulli darf ruhig etwas weiter sein. 
Den Stoff hatte ich mir eigentlich für die Lady Serena gekauft, da ich ja nach und nach all meine vorhandenen Schnitte auch einmal nähen wollte. 

Dann stand aber das Probenähen zur Ruby an und das hatte erstmal Vorrang. 

Damit der Pulli aber dann genauso kuschelig wurde, habe ich mir einfach einen Kragen drangebastelt (dieser ist im Schnitt nicht enthalten).

Ich liebe diesen Pulli und grad an den noch kalten Tagen, war er mit seiner fluschigen Innenseite und dem Kragen super Kuschelig. 

Jetzt wird es ja zum Glück wärmer, aber am Abend wenn es frisch wird, zieh ich ihn gerne noch über. 


Liebe Grüße
Sabrina

Ps.: *Werbung*, alle Ruby Schnitte, erhaltet ihr noch bis zum 22.04 zum Einführungspreis von 5 € bei Mialuna

verlinkt zu: HOT, Rums

Montag, 16. April 2018

Ein neuer Lieblingspulli- Sweatshirt Ruby

Jetzt hat es doch etwas länger gedauert bis der neue Schnitt von Mialuna online gegangen ist. 
Heute ist es aber endlich soweit und somit lüfte ich auch das Geheimnis wo die tolle Stickdatei 
 
von RockQueen drauf dürfte.

Es ist das Sweatshirt Ruby

 Es kann Wahlweise ganz schlicht einfarbig,
oder wie hier mit Fakepaspel genäht werden.

Der Junior liebt seinen Pulli auf jedenfall

 und hat schon Nachschub geordert.

Da muss er allerdings bis zum Herbst warten, denn jetzt widme ich mich erstmal der Sommergaderobe. 

In den nächsten Tagen zeige ich euch aber erst noch ein paar weitere Ruby`s, denn den Schnitt gibt es nicht nur für die Kids. 



Da mir auch dieser Schnitt fürs Probenähen zur Verfügung gestellt wurde muss ich diesen Post wohl wieder mit WERBUNG kennzeichnen, was ich hiermit getan habe. 
Und auch wenn ich die Stickdatei gekauft habe und sie hier verlinke um euch die Bezugsquelle zu zeigen, mache ich wohl auch hier Werbung. 
Ich finde diese Kennzeichnung zwar ehrlich gesagt total blöd, aber muss wohl sein. 

Ärgern hilft nicht. 

Und hier im Hause gibt es noch vier weitere Varianten und jede sieht anders aus. 
Also wer mag schaut einfach diese Woche täglich hier vorbei.



Liebe Grüße
Sabrina

verlinkt zu: Stickfreuden, Made4 Boys, Kiddikram

Mittwoch, 11. April 2018

Manchmal lohnt es sich doch den Kleiderschrank aufzuräumen.

Neulich war ich der Meinung ich bräuchte dringend ein paar neue Jeans. 
Denn die  Lieblingsjeans ( hier Mehrzahl), die ich immer , ständig in Dauerschleife anziehe, drohten zwischen den beinen durchzuscheuern. 

Doch was ist eigentlich mit den vielen Jeans die sich noch im Kleiderschrank befinden und nie getragen werden? Wieso liegen sie da nur rum und werden nicht beachtet?

Dieser Sache musste ich auf den Grund gehen.
Also Jeans raus und alle, der Reihe nach einmal anprobieren. 

Drei wurden gleich mal aussortiert, da ging beim besten Willen der Knopf nicht mehr zu. 
Weitere fünf passten in der Weite und schafften es auf den, 
Die müssen gekürzt werden Stapel.


Während des anprobierens habe ich sie mir gleich auf die zu kürzende Länge umgeschlagen.

Heute morgen habe ich sie mir dann endlich vorgeknöpft und nur zwei Stunden später und 10 Hosenbeine kürzer,

 dürfen sie nun wieder zurück in meinen Kleiderschrank
Auf dem Bild sind es nur 4, denn die erste habe ich gleich mal angezogen.😉

Manchmal lohnt sich eben doch der Blick in den Kleiderschrank, statt gleich loszuziehen um neues zu kaufen.

Da die Hosen ja irgendwie  durch ihre lange Lagerung  auch ein UFO sind dürfen sie zu Frau Augensternchen Linkparty

Demnächst geht es weiter in meinem Kleiderschrank. Ein paar Oberteile habe ich auch schon rausgesucht mit der Frage:" Warum zieh ich sie so ungern an?"

Das ein oder andere versuche ich ein wenig abzuändern um es für mich wieder passend zu machen.
Ein anderer Teil wird auf dem Arbeitsstapel landen und der Rest wird wohl dem Altkleidersack zum Opfer fallen. 
Hoffentlich bin ich mit dieser Aktion schneller als mit den Jeanshosen. 

Liebe Grüße
Sabrina