Montag, 11. Januar 2016

Resteverwertung Teil 1

Hätte mir jemand vor zwei Jahren gesagt ich solle Unterhosen nähen, ich hätte ihn wahrscheinlich für verrückt erklärt.
Aber erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. 

Sei ungefähr 2 Jahren nähe ich Kleidung für meine Kinder und mich.
Und genauso lange gibt es dann auch Reste, die für T- Shirts etc. nicht mehr reichen. 


   Den ein odere anderen Stoff habt ihr vielleicht schon hier, hier&hier  gesehen.

Die restlichen Stoffe hatte ich wohl schon vernäht bevor ich einen Blog hatte. 

 Genäht habe ich die 

Sie ist ganz einfach zu nähen und nach Aussage meiner beiden auch richtig bequem. 
Da mein kleiner sehr schmal ist habe ich alle Teile ohne Nahtzugabe zugeschnitten. dafür in der Höhe aber 1 Nr. größer. 
Da es ja nur Reste sind probiert es bei euren Kids einfach aus, wie es am besten passt. 

Liebe Grüße
Sabrina  

Kommentare:

  1. Da ist es ja fast schade, dass diese hübschen Hosen sonst immer versteckt sein werden. Die sind sehr hübsch geworden und eine tolle Resteverwertung.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAllo Andrea,
      irgendwann kommt ja auch wieder der Sommer, da kann er sie ja als kurze Hose anziehen.

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  2. Du bist ja fleißig gewesen. Richtig hübsch sind die Büxen geworden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Dank deines Freebooks sind die Hosen ja auch ratz fatz genäht.

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  3. Deine Resteverwertung ist einfach toll! Ich kann es kaum erwarten, endlich auch in die Unterhosenproduktion einzusteigen - das würde ja dann auch bedeuten, dass sich das Windelalter dem Ende zuneigt... ;-) Vielen Dank fürs Verlinken!
    LG Jana

    AntwortenLöschen