Dienstag, 20. Oktober 2015

Badepralinen

wollte ich schon länger mal herstellen. Das Rezept hatte ich von hier.

Und da wir hier Ferien haben und das Wetter nicht so ganz mitspielt, haben meine Kinder und ich es gestern einmal ausprobiert.

Die Zutaten waren schon vorhanden und es konnte gleich losgehen.

Zum Testen haben wir erstmal die halbe Menge angerührt, mit Lebensmittelfarbe eingefärbt und in die Pralinenförmchen verteilt. Für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank und schon waren sie gebrauchsfertig.

Hier unsere erstes Ergebnis
Sterne, Tannenbäume & Schneemänner


hier erkennt man die Farben besser

Meine Große hat sie dann auch gleich getestet und wir waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. 


Heute wollten wir dann die andere Hälfte zubereiten, doch beim zusammenmischen der Zutaten habe ich doch glatt vergessen das Palmin zu halbieren. Das war eine klebrige Pampe und für Badepralinen nicht zu gebrauchen.
Und wie der Teufel so will, waren das Natron und die Zitronensäure alle.
Also mussten wir nochmal einkaufen fahren. 
Zu meiner Freude fand ich dann auch noch Kosmetikfarbe und einen tollen Kosmetikduft Honey Moon.




Und die gesamte Ausbeute von heute


Jetzt sehen unsere Badepralinen nicht nur toll aus, sondern duften auch noch schön.

Habt einen gemütlichen Abend.
Ich mache es mir dann gleich mal in der Wanne bequem.

Liebe Grüße 
Sabrina

verlinkt zu: Hot, Creadienstag, Dienstagsdinge, Kiddikram,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen